Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht in Deutschland ist durch eine Vielzahl von Sondergesetzen geregelt. Diese bezwecken zumeist den Schutz des von seinem regelmäßigen Arbeitslohn abhängigen Arbeitnehmers gegenüber dem wirtschaftlich stärkeren Arbeitgeber. Kündigungsschutzgesetz, Bundesurlaubsgesetz und Entgeltfortzahlungsgesetz sind nur die bekanntesten Beispiele für die Gesetze, welche die Vorschriften des BGB für Arbeitsverhältnisse modifizieren. Hinzu kommen noch eine Vielzahl weniger bekannter Gesetze, sowie Tarifverträge, Betriebsvereinbarungen und nicht zuletzt eine umfangreiche Rechtsprechung der deutschen Arbeitsgerichte. Das Arbeitsrecht erfasst unter anderem folgende Fragen:

  • Abschluss von Arbeitsverträgen, Aufhebungsverträgen und Zeugnissen
  • Elternzeit
  • Urlaub und Urlaubsabgeltung
  • Lohnfortzahlung bei Krankheit
  • Rechtmäßigkeit von Abmahnungen
  • Kündigungsschutz und Vertretung in Kündigungsschutzprozessen
  • Coaching von Organen und anderen Führungskräften beim möglichst konfliktfreien und diskreten Beenden von Dienst- und Arbeitsverhältnissen unter Wahrung ihrer wirtschaftlichen Interessen
  • Zulässigkeit der Befristung von Arbeitsverhältnissen
  • Betriebsverfassungsrecht (Mitbestimmung, Betriebsvereinbarungen Interessenausgleichs- und Sozialplanverhandlungen) und Tarifvertragsrecht
Rechtsanwalt Wiemann berät und vertritt seit Beginn seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt Arbeitnehmer und Arbeitgeber bundesweit in allen arbeitsrechtlichen Fragen. Dabei steht die (außergerichtliche) vorbeugende Beratung im Vordergrund. Nicht immer lässt sich aber ein Gerichtsverfahren vermeiden, z.B. bei der Vertretung von Arbeitnehmern oder Arbeitgebern in Kündigungsrechtsstreitigkeiten vor dem Arbeitsgericht.
© Frank Wiemann - Impressum - Datenschutzerklärung